Honor & Pain

Eigentlich hätte ich schon eher schreiben müssen, aber ich wollte den Leuten der talwaerts auch dadurch danken, dass ich Ihnen eine gute Auflage ermögliche und den Artikel erst Teile, wenn die nächste Ausgabe bereits erschienen ist.

Nun kam natürlich wieder etwas viel dazwischen, so dass auch dieser Move eine Woche warten musste. Doch nun Teile ich etwas mit Euch, das mir das Leben echt versüßt hat.

Nicht nur aus dem Aspekt heraus, dass man als Person mit eigener Meinung immer ein wenig mehr zeigen muss um Akzeptanz zu erhalten, sondern ich habe in den letzten Jahren durch die zunehmende Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auch viel einstecken müssen.

Ich blogge nun seit einigen Jahren und das nur nach Gusto und auf eigene Rechnung. Ich habe mich zwar bei den einschlägigen „Paid-Post-Content-Seiten“ angemeldet, habe mich jedoch dagegen entschieden, den „Money making“ Aspekt in den Vordergrund zu stellen.

Ich versuche anderweitig den Kühlschrank voll zu bekommen und die Kosten selbst zu tragen, was nicht gerade einfacher wird, wenn man an die falschen Leute gerät.

Und so Grinde ich oft am Minimum vorbei und sieht wie andere die monetären Lorbeeren einstreichen.

Natürlich zweifelt man da, natürlich hat man da oftmals Probleme, doch als ich diese Zeilen las, war das für kurze Zeit alles vergessen. Es war einfach nur schön zu lesen, dass mich jemand verstanden hat. Und das tut gut wenn man sonst nur Fragezeichen mit der Welt austauscht.

Ich veröffentliche den Artikel hier und bei WeAreWuppertal.de – da dieser Artikel nicht nur dem Projekt gewidmet ist, sondern auch meiner Arbeit hier.

Egal wie schwer es ist und egal wieviel ich hierfür noch lassen muss, lassen kann ich es nicht. Das schreiben, das veröffentlichen, das beleuchten, die Gedanken zu Themen und Inhalten.

Und daher mache ich etwas, was ich mir nicht oft erlaube – ich lehne mich zurück und Ruhe mich kurz darauf aus, wie weit ich es nach vorn getragen habe. Und sammel Kraft für die Kämpfe, die bevor stehen, um das Ding noch einmal weiter zu bringen, als es bisher schon vorstellbar für mich ist.

Alles was hier gerade abgeht, ist unglaublich und tröstet somit über vieles hinweg.

Und alles was ich sagen kann, ist dass ich noch stehe und nicht vorhabe damit aufzuhören.

Ich danke der Talwaerts für Ihre Worte, Euch für Eure Treue, sollte vielen Menschen für ihren Support. Es gibt keine Möglichkeit als weiter nach vorne zu gehen, das bin ich so vielen lieben Menschen schuldig.

Und dass ich nicht aufgeben werde, wird jeder merken, der versucht mir im Weg zu stehen.

Es ist eine ziemlich bescheidene Strategie jemandem in die Suppe spucken zu wollen und sich dann zu beschweren, wenn jemand sie entschieden davon abhält. Doch ich bin mir sicher, dass das bei ihren Lesern funktioniert. Und ich bin stolz zu sagen: bei meinen scheinbar nicht <3

Danke sehr <3

„Stay hungry, Stay foolish“ – Steve Jobs

image

 

Oscars 2015 (Part 2)

Nach meinem ersten Versuch live zu bloggen und 2 – 3 mittelgroßen Wutanfällen, weil ich gerade ein Edit hochladen wollte und WordPress mir einfach die Hälfte des Inhalts löscht, habe ich mich doch eher twitter gewidmet und lasse nun gemeinsam mit Euch die Nacht in den Tweets Revue passieren, bevor ich mich wieder der eigentlichen Arbeit widme. Bei mir geht’s nämlich grad mehr als Rund. Wie das gehen soll, kann ich mir selbst nicht erklären, muss ich aber auch nicht.


Wer mich kennt, der kennt mich als jemanden, der erst das wesentliche abklärt, bevor er zu Nettigkeiten kommt, also hier die Gewinner, alle nebenbei nominierten und deren Trailer:


Dazu kann ich nun den Hex-Farbcode von Gold auswendig: #FFD700 😉

Lasst uns also am besten den Abend in Tweets Revue passieren. Und Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie sehr mich diese Möglichkeit freut. So sitzen doch an solchen Nächten/Abenden Millionen andere Verrückte vor dem Fernseher und twittern zu den Veranstaltungen. In Amerika kann man das noch mehr spüren, als hier. Denn dort ist in jeder Superbowl Werbung, in jeder der verschiedenen Stationen beim Oscar (Roter Teppich, Saaleingang, Showeinlagen etc.) ein Hashtag platziert. Die Protagonisten selbst sitzen nicht selten mit dem Smartphone in der Hand da und checken ihren Twitter-Feed in Pausen.


Man wird ein Teil der Veranstaltung, man bekommt Backstage Fotos und Einblicke, die nicht mal manche Besucher bekommen, wenn sie nur ihren Platz besuchen und danach auf einer After-Show Party verschwinden.


Denn mittlerweile kann jedes moderne Mobile-Device Videos aufnehmen, Gifs erstellen oder ein simples Foto twittern. Und so entsteht eine Berichterstattung in Bild und bewegt Bild, die man mit Radio, reinem TV oder Print so nicht einfangen kann. Ein Beispiel? Dann schaut Euch die Tweetparade an.


Übrigens: Gewinner des Abends waren Birdman und Grand Budapest Hotel. DVD Abend, anyone?!


 

Tweetparade:

Unfassbar Gutes Method Acting des Babys O.O

So isses…

Und, wie findet David Oyelowo die Moderation so bisher?

Virunga hat's leider nicht gemacht :( Le Gorill

ROAR <3.<3

Joa, schon...

9Gag hingegen dachte zurück an das letzte Jahr, das war aber auch ein Feuerwerk 😀

Wer schon? :(

#eddiemurphyimitatinghisfathersvoice

GLORY o/

Dann machte die „angebliche“ Musikdarbietung des Abends bereit. Ich kann mit Lady Gaga ja auch so viel anfangen, wie ne Ente mit nem chinesischen Koch.

Chris Pine war etwas ergriffen

Hier alle aus Hollywood, die im letzten Jahr von uns gegangen sind… #rip










Da pöbelt Sherlock in der Opening Scene herum

Gnihihi


Mit Ansage!

Doch es gab weitere Verluste zu ertragen

Der Auftritt von Common Sense & John Legend nahm David dann doch etwas mit, wen nicht?! Oscar für die Dudes o/ Der Typ, der Kanye West entdeckt hat, ist Oscar Gewinner mit einem Künstler, den Kanye West entdeckt hat – Crazy Shit, huh?!

Snoopy & Woodstock waren auch im Oscar Fieber

YES o/


Steve Carell, trotz nicht erreichtem Oscar gut gelaunt, wie eh und jeh…


Und dann gab’s doch noch Selfies…



Puh, nun noch ein paar Stunden arbeiten und dann ab ins Bettchen. Guten Start in die Woche!

Oscars 2015

movie-montage

Oscars 2015

Liveblog:

Oscars 2015 live aus Thrudheim – so whuat?!

Okay, soweit hab ich mich bereits informiert, die Moderation in diesem Jahr übernimmt Neil Patrick Harris, dem könnt Ihr dann direkt bei twitter mal folgen. Nur für den Fall, dass wieder live Selfies verschickt werden, wie im letzten Jahr bei Ellen DeGeneres.

Dazu ist Wim Wenders wieder nominiert, der als letztes mit uns Pina vertreten war, der das Werk von der Wuppertaler Tanzikone Pina Bausch behandelt.

Twitter ist nun auch im Oscars Look… (Und ja, da unten kuscheln Marketa aka Lil Caprice & Melissa Mendini – aber das tut nichts zur Sache):

Clipboard01

So, nach zwei Datenverlusten hier und einer längeren technisch bedingten Pause bei Pro7, durften wir nach dem Auftakt-Song inklusive der gewohnten Tanzeinlage von NeilPatrick Harris, gespickt mit Mätzchen von Benedict Cumberbitch und einem Jack Black, der in angepisster Kany West Manier die Bühne stürmte, direkt den nächsten Song von Maroon 5’s Adam Levine sehen. Und ich nun endlich die Tweetparade zu ende einrichten und weiter berichten 😉

Ich trage alle Gewinner nach und nach in die Liste unten ein und melde mich nur bei wichtigen Ereignissen. So wie gerade, da war Nicole Kidman das wichtige Ereignis – die Frau wird auch immer heißer.

Tweetparade zu den Oscars:

— Wade Oscar Wilson (@JayGuevara82) 23. Februar 2015

 

Nominierte Filme & Trailer:

Teil 2 … gleich….

Dear Mr. Exective Vice President

Wie man vielleicht bemerkt hat, hat sich die Menüstruktur ein wenig verändert. Das musste sein, weil die Engagements um Thrudheim herum grad Überhand nehmen und ich ja versprochen hatte, alle Splitterprojekte nach Hause zu holen.

Somit sind neu in Thrudheim gelandet:

  • ThrudheimTunes – hier gibt’s neben meiner regulären Spotify & Soundcloud-Playlists noch die wöchentlichen Empfehlungen unter den musikalischen Neuerscheinungen.
  • Thrudheim Cinematic Universe – hier gibt es von nun an die youtube Playlist mit allen Trailern, zu kommenden Kinokrachern und Serienhits, dazu die immer weiter fortgeführte Liste an zu empfehlenden Dokus, sowie – ganz frisch – die Liste der Oscar Nominierungen zu den Academy Awards, die am kommenden Sonntag vergeben werden, inklusive aller Trailer etc.
  • Was machen Marvel?! – und das frag ich mich nun wirklich! Denn als ich grade die dort hinterlegten Posts übertragen wollte, viel mir auf, dass der Blog unter wasmachenmarvel.wordpress.com leergeräumt ist. Diesmal nicht von einem vermeintlichen Angreifer, sondern von Marvel selbst.

Ich weiß nicht, wie lange Ihr mich schon lest, aber wer mich kennt, der sollte wissen, dass ich sowas nicht einfach so schlucke, also habe ich mich kurz mal darum gekümmert und zwar wie folgt:

Selbst nachdem ich für den letzten Post über 15 Stunden geschuftet habe, ärgere ich mich darüber aus 2 Aspekten nicht.

1. Geistiges Eigentum ist zu jeder Zeit zu schützen – ich weiß selbst wie beschissen das ist, wenn Arbeit durch den Dreck gezogen oder kaputt gemacht wird. Sowas brauch kein Mensch/Ase.

2. wenn ich dort nicht sauber gearbeitet habe – na dann muss ich daran arbeiten! Aber im Grunde genommen, sollte es ja in ihrem Interesse sein, wenn jemand die deutschsprachige Fangemeinschaft mit aktuellen News befeuert, damit diese in Scharen die Kinos füllen.

Also was hab ich gemacht? Denn viel kann ich jetzt nicht machen, der einzige Post, der noch verbleibt, heißt “Takedown” und beinhaltet den oben abgedruckten Text. Somit haben ich 2 eMails verfasst.

Die erste, die gerade Thrudheim verlassen hat und nun per Jetpack-Delfin über den großen Teich geliefert wird, ging an wordpress.com und lautete wie folgt:

Hey Guys,

i’ve written some things about The Marvel Cinematic Universe in my Blog based under the Location in the Subject. Marvel didn’t like it and at seems like you took it down.

Can you answer me, where the Posts are gone, cause i wanted to import those hours of work in my self hosted Blog and change the Points, that marvel had a problem with. But i only find the Takedown Post. Could you please help me. Cause i don’t think, that all these work is against Marvel’s Will, because i tried to make more Fan’s for them here in Germany, but at the same time, i respect their Rights – because they had more work then me. But at the same time, my work got rights, too. Well, i think…

I hope you can give me a answer and i appreciate your work!

Thank you!

Vielleicht bekomme ich so ja die Arbeit wieder raus, obwohl es ja JETZT erst RICHTIG interessant wird, also wär’s auch nicht so sehr AUA!

Doch ich wollte noch eine Frage los werden… Und weil ich ja grundsätzlich blöd bin, dachte ich, ich frage direkt mal nach und hab folgenden Text an den Exective Vice President for Media Relations von Marvel geschickt:

Dear Mr. Exective Vice President,

I’m a german Blogger and a huge Fan of Marvel. Because of that and to share my thoughts on the MCU and the Links to the Comics for People who don’t know, but are interested because of the amazing Success of the MCU, i opened a Blog about the MCU and all around of it from Marvel (Toys, Podcasts, Shows, etc.)

Of course in german – so that everyone over here is going to love the MCU, like i love it and runs to the Cinema to see the earth mightiest Heroes!

But, unfortunately, the wordpress.com Blog got canceled because of Rights from Marvel. But, i didn’t want to steal Content from Marvel, as more show it to the People, as i explained before.

Because of that and because i don’t want to fight with the Heroes, who made the Heroes, i just would like to ask, if you or someone else would like to help me build a blog that will bring the Attention where it belongs and that won’t hurt the rights that needs to be saved.

I would be glad to hear from you an hope you can give me some Feedback.

Thanks for your work and best regards,

So, dann soll “el Presidente of What’s Up, Marvel?!” mir mal erklären, wie wir die Kiste hier geschaukelt bekommen. Da ich jetzt aber leider noch nix zum zeigen hab (und eventuelle Sicherungen erstmal suchen muss – ja, ich weiß…), muss ich Euch noch um ein wenig Geduld bitten und hoffe hier bald, pünktlich zum Start der Phase 2 des MCU’s, umfassend nachreichen und berichten zu dürfen 😉

Ich habe überall noch zu kämpfen, aber irgendwann wird es wieder ruhig. Vertraut mir!

Im Laufe der Nacht habe ich dann die meisten Marvel Posts recovern können und werde diese, inklusive der Posts vom Notfallblog, der während der ersten Angriffe eingerichtet wurde, alsbald hier nachfügen. Nach wie vor fehlen ja auch noch andere Posts, wozu ich leider noch keine Nachricht erhalten habe – IT’S A LIVING!

Trotzdem würde es mich mal interessieren, ob Marvel nicht eine PR Abteilung hat, mit der man sich mal zusammen setzen kann. Dazu halte ich Euch natürlich auch auf dem Laufenden.

Doch zu lesen, zu schauen und zu hören solltet Ihr ja nun erstmal genug haben 🙂

Später dann noch die Vorstellung von unserer neuen und bezaubernden WeAreWuppertal Botschafterin für die Woche #7.

Ich koch mir jetzt ein paar Noodles und geh schlafen, bis später dann, vielleicht mit neuen Erkenntnissen an der Marvelfront

 

WeAreWuppertal: Botschafter-Vorstellung der 6. Woche: HighforTez

Willkommen in der Woche #6 von WeAreWuppertal. Und einem neuen Botschafter. Ja, diesmal wieder ein Herr.

Und zwar ein Herr, einzigartig, wie all unsere Botschafter und mit einer eigenen Sicht auf das Tal. Diese Woche stelle ich Euch Tarik vor, der aus seiner Heimat berichtet.

Also in eine neue, bunte Woche mit WeAreWuppertal und einem jungen Botschafter.

Für alle, die gerne mehr über WeAreWuppertal, Twitter und weiteres wissen möchte, der ist gut beraten daran, sich in dieser Woche eine talwaerts zu sichern. Die neue Ausgabe erscheint am Freitag den 13.02.2015, wenn Ihr sie nicht bereits abonniert habt. Das dürfte Euch interessieren, viel Spaß damit und vielen Dank noch mal an Alexander und das gesamte talwaerts Team <3

Wer bist du? Was machst Du? Wo trifft man Dich?

Tarik Sediqi, 22 Jahre alt. Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel Deutsche Telekom, Shop in Solingen. Man trifft mich in Elberfeld, bin mal hier und da.

Bist Du Eingeborener oder Zugezogener?

Eingeborener, in der St. Anna Frauenklinik geboren.

Was magst Du am Wuppertal?

Schwebebahn und Zusammenhalt.

Mit welchem Twitteraccount twitterst du? Seit wann? Was?

@HighforTez. Früher TarikTez. Twitter seit locker fünf Jahren. Damals wegen Eko fresh angemeldet. Öfters Account gelöscht gehabt.

Welchen Twitterer könntest Du Dir als Nachfolger vorstellen? Und warum?

Yonca, Cansu, Mertcan. Sind die Wuppertaler die ich kenne, die Twitter haben.

Hier könnt Ihr mich sehen:

LvwqSN0Y

Bloggst Du oder hast Du eine Webseite?

Nöle.

Wo bist Du am liebsten im Tal? (zu Hause ist als gültige Antwort nicht zulässig, das wär ja zu lässig)

Irgendwo was essen, in Elberfeld mit Freunden.

Von welchen 2 Orten in Wuppertal wärst Du gerne Mayor? (Für die nicht-foursquarer: “Chef“ eines bestimmten Orts)

Elberfeld und Katernberg.

Was hast Du in Deiner Wupper-Woche vor? Wo liegt Dein Fokus? Hast Du „Highlights“ eingeplant?

Muss ich mich langsam ran tasten und schauen was die Vorgänger so gemacht haben. Paar schöne Bilder usw. sind drin.

Deine 5 Top-Tipps für Wuppertal?

1. Lo Kanta, Neumarktstraße 18, 42103 Wuppertal

2. El Jamon, Friedrich-Ebert-Straße 80, 42103 Wuppertal

3. BarRock, Erholungstraße 4, 42103 Wuppertal

4. Seven, Hofaue 25, 42103 Wuppertal

5. Uni, Gaußstraße 20, 42119 Wuppertal

Los geht’s in die 6. Woche mit Tarik und weiteren Eindrücken aus einem anderen Blickwinkel. Plus dem Bericht über WeAreWuppertal in der kommenden talwaerts, die am Freitag, den 13.02.2015 erscheint. Und weil das so gruselig ist, ist am nächsten Tag direkt Valentinstag <3.

Solltet Ihr mittlerweile Lust bekommen haben und auch eine Woche aus oder über das Tal berichten wollen, so könnt Ihr Euch gerne oben unter „Anmeldung“ einschreiben.

Wer folgen möchte, aber wem twitter nicht schmeckt, der kann sich oben, rechts in der Sidebar auf dem Laufenden halten oder bei facebook oder bei tumblr – sogar mit rss-Feed.