Irgendwann verkaufe ich nur noch Reinigungsmittel

Ich will hier wirklich kein Käseblatt draus machen, doch wenn ich ein empfehlenswertes Produkt finde und Ihr dadurch vielleicht sogar einen Mehrwert habt, why the fuck not?

Im vorliegenden Fall habe ich etwas entdeckt, was sich als Segen für Cap-Enthusiasten herausstellen dürfte. Ich bin einer der Kandidaten, der sich eine neue Cap kauft und die trägt, bis man sie wirklich nicht mehr aufsetzen sollte, dann gibt’s ne Neue.

Denn mein Problem war bisher, dass Caps ein entscheidendes Problem gegenüber anderen Klamotten haben: Man kann sie nicht einfach in die Wäsche werfen. Wenn man eine Cap in eine Waschmaschine wirft, kann man sie auch gleich wegwerfen. Es gibt Reinigungssets mit Reinigungsmitteln und Bürsten, aber damit bekommt man das Teil nie wieder so hin wie zuvor.

Doch nun gibt es eine Möglichkeit, dass man die guten Stücke zumindest wieder sauber und den Schirm trotzdem nicht verformt hinbekommt. Dafür nutzt man jedoch nicht die Wasch-, sondern die Spülmaschine.

Richtig gelesen, Spülmaschine. Und das ist auch kein Unfug, denn ich habe es probiert und war überrascht. Das große Problem an der Waschmaschine war immer, dass der Schirm komplett durchtränkt und nachher geschleudert wird. Das verformt die Cap so dermaßen, dass es keinen Sinn mehr macht sie noch einmal aufzusetzen.

Also braucht man etwas, was weniger Wasser nutzt und nicht schleudert = die Spülmaschine. Doch wie bekommt man es nun hin, dass die Cap ihre Form behält? Dafür gibt es nun ein einfaches und doch geniales Tool: den Cap-Buddy.

Der Cap-Buddy ist ein Gestell aus Kunststoff und passt bei jeder Größe. Er gibt Cap und dem Schirm gleichermaßen Stabilität und lässt trotzdem einen Reinigungsvorgang zu.

Eine Runde in der Spülmaschine und meine 5 Jahre alte Cap sieht aus wie neu. Klar, das Material ist nicht mehr wie am ersten Tag und sie mag hier und da etwas dellen, aber da kann der Cap-Buddy nichts zu. Das Ding ist 1A sauber (fast wie bei der Auslieferung) und riecht sogar ganz okay.

Ein weiterer Vorteil für mich, der in einem der regenreichsten Gefilde des Landes stationiert ist, wenn man mal wieder in einen Platzregen gerät und kilometerweit laufen muss, hat man es am Abend super easy. Kein Geföhne mehr, kein trocknen, kein stabilisieren, kein Getupfe!

Man spannt den Cap-Buddy auf, legt das gute Stück ein, hängt es weg und nach 24 Stunden ist in der Regel alles wieder trocken und in Form.

Dazu ist der Preis fast lächerlich, so sehr wie der Buddy sich bei mir schon bezahlt gemacht hat.

Hier der Link:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.