Nach dem Endgame ist vor dem Endgame – Review, Zukunft im MCU, Disney+ & Star Wars

Ich werde mit andeutenden Spoilern in meinem Endgame Review starten und markieren, ab wann ich konkret werde. Wenn Ihr Avengers: Endgame bisher noch nicht gesehen habt: sucht Euch aus, wie weit Ihr lesen mögt.

Es ist nun einige Zeit her, seitdem ich Avengers: Endgame gesehen habe und noch immer ist es schwer eine klare Aussage dazu zu treffen. Ja, es ist ein grandioser Film (was Filme und Musik angeht, bin ich niemand, der der/die/das Beste ausruft. Es gibt zu viel gutes Zeug). Es ist ein erneuter Meilenstein und die Art und Weise, wie die große Schlacht umgesetzt wurde, dürfte seinesgleichen suchen.

Doch für jemanden, der Marvel vor dem Iron Man oder Deadpool Film geliebt hat, bedeutet das alles doch auch eine tiefere Beziehung zu den Vorkommnissen. Daher wird meine Euphorie über den Film an sich durch seinen Inhalt ein wenig gedämpft.

Gleichzeitig wird ein großer Abschnitt (Phase 3) des MCU im Sommer mit Spider-Man – Far from home ein Ende finden und die Karten wurden während der dritten Phase noch einmal ordentlich durchgemischt. Der Fox/Disney Deal steht und Disney hat sich von der Zusammenarbeit mit Netflix getrennt und der eigene Streamingdienst „Disney+“ geht bereits am Ende von 2019 in den Staaten an den Start.

Also müssen wir nicht nur mit den Geschehnissen in Avengers: Endgame, sondern auch mit einem Ende der Netflix Marvel Serien und mit neuen Inhalten klar kommen. Kleine Star Wars Zugabe am Rande: Es wird bei Disney+ eine Live Action Star Wars Serie „The Mandalorian“ von Jon Favreau und mit Taika Waititi geben. Iron Man trifft also auf Thor: Ragnarok bei Star Wars.

Ab jetzt: Heavy Spoiler Territory

Marvel Studios‘ AVENGERS: ENDGAME..L to R: Captain Marvel/Carol Danvers (Brie Larson), Black Widow/Natasha Romanoff (Scarlett Johansson), War Machine/James Rhodey (Don Cheadle), Thor (Chris Hemsworth), Captain America/Steve Rogers (Chris Evans) and Rocket (voiced by Bradley Cooper)..Photo: Film Frame..©Marvel Studios 2019

Ein Black Widow Solofilm würde nach ihrem Opfer für das Team auf Vormir nun durchaus Sinn machen. Und was Tony angeht: Entweder kehrt er als Hologramm (wie am Ende zu sehen) zurück oder Pepper übernimmt derweil die Rüstung als Iron Woman. Auf jeden Fall wäre es für mich jetzt schon schwer damit umzugehen, dass ein Hirn und ein großer Hoffnungsträger im Team wegfällt.

Dazu sind viele Zeitrisse entstanden, dadurch, dass Loki mit dem Tesserakt verschwunden ist oder Thanos samt Gang komplett aus dem Zeitstrang verschwunden sind und so weiter. Gamorra ist aus einer Zeit vor den Guardians und nun doch mit Ihnen fünf Jahre nach Infinity War an Bord.

So viel Avengers: Endgame für mein Fan-Hirn auch getan hat, genauso viel offene Fragen wurden darin aufgeworfen. Somit fühlt sich dieses „Ende“ einer Ära doch irgendwie wie der Anfang etwas noch Größerem an, was ich derzeit noch nicht abschätzen kann.

Kevin Feige hat bereits durchblicken lassen, dass wir wahrscheinlich noch eine ganze Phase ohne X-Men oder Fantas erleben dürfen, bevor dann erstmals neue Charaktere der alten Rechte ins MCU stoßen werden. Also werden in der vierten Phase nur Solofilme kommen und offene Enden geschlossen oder wird es eine neue Bedrohung (like Thanos) geben und welche könnte das sein?

Ihr seht, es ist nicht ganz so einfach. In diesem Kinoticket und den drei Stunden im Kino steckt mehr, als ein einzelner, schöner Abend.

Eine weitere Frage, die sich stellt, wenn man wissen will wie es nun im MCU weitergeht lautet:

Gegen wen geht es als Nächstes?

Durch die Rückkehr der Fox-Lizenzen hat Marvel ein Problem weniger und wieder frische Supervillains. Die Möglichkeiten sind nun vielfältig. Nach Captain Marvel könnte es zumindest bei außerirdischen Bedrohungen bleiben. Die Skrull und die Kree sind sich nicht grün und Konflikte waren hier schon immer vorprogrammiert. Wobei Mrs. Danvers ja vor Endgame auch viel im All unterwegs war und die Guardians wahrscheinlich auch noch eine Runde über die Leinwand flimmern, bevor es zu einer neuen Bedrohung kommt. Vielleicht erfahren wir ja da schon, wer bald am Rad drehen wird.

Eine weitere Möglichkeit wäre Galactus und somit ein wahrscheinliches Aufeinandertreffen mit Silver Surfer. Galactus ist älter als das Universum und mächtig pissed off about it. Silver Surfer hingegen war lange als Herold für den großen, alten Irren unterwegs, bis er sich für das Gute entschieden hat.

A.I.M. haben wir in Iron Man 2 ja bereits kennenlernen dürfen und als Vermächtnis von Tony wäre ein durch A.I.M. heraufbeschworener Gegner mit M.O.D.O.K.. M.O.D.O.K. bedeutet (Mental Organism Designed Only For Killing / Geistiger Organismus Designed Nur zum Töten) und sieht ein bisschen so aus, als hätte man einen großen Kopf in ein großes Goldfischglas gestopft, krasse Technik drumherum geklebt und vier Löcher für lächerlich verkümmerte Arme und Beine gelassen hätte.

The Deviants wären auch denkbar, da ja bereits das Gerücht eines „Celestials“ Film die Runde macht und dies von den Celestials erschaffene Dudes sind, die uns Menschen ähneln, aber doch irgendwie krasser sind. Stellt Euch vor, wir wären die Autobots und hätten vor vielen Jahren hier mal mit den Decepticons gelebt und die Celestials hätten die Decepticons irgendwann hier abgeholt und verändert und die sind jetzt einfach sauer auf uns, weil wir weiter auf Cybertron abhängen konnten und die Ottos nicht.

Außerdem kommt mit den Fantastischen Vier auch wieder Doctor Doom ins Raster. Den dürfte man ja soweit kennen. Eventuell kommt der aber in Tateinheit mit Kang dem Eroberer, dann könnte es lustig werden. Kang kommt aus der Zukunft und wie Doctor Doom denkt er, dass er der Schlauste im Raum ist. Wenn die beiden im Raum sind, wird es meist lächerlich. Auch im Gespräch, für mich aber eher unwahrscheinlich ist Annihilus. Der Dude kommt aus der Negativzone und ist auch ziemlich genau so unterwegs, wie man sich jemanden vorstellt, der von einem Ort kommt, der Negativzone heißt. Er gehört zu einer Rasse von Aliens, die sich durch Sporen vervielfältigen, wie Insekten aussehen und ziemlich agro werden können. Die einzige Verbindung, die mir dazu nun einfällt, wären die Zeitstränge aus Endgame.

Ich bin mir noch zu unsicher, wer als Nächstes gegen das Team antritt, die Möglichkeiten sind durch den Fox Deal einfach zu viele.

Ein kleines Bilderrätsel, für alle, die Avengers: Endgame bereits gesehen haben.

Nun folgt, wie bereits erwähnt Spider-Man – Far from Home, ein Black Panther Film kommt wohl 2021, James Gunn ist gerade als Regisseur für GOTG3 wieder an Bord geholt worden, Doctor Strange 2 und Captain Marvel 2 sind auch nicht unwahrscheinlich. Thor hat mit Ragnarok ordentliche Einspielergebnisse gebracht, könnte nun aber auch zum Team der AsGuardians gehören.

Die anderen Ankündigungen für Disney+ habe ich bewusst in den Spoiler-Teil gepackt, da man hier bereits jetzt etwas ablesen kann:

  • Falcon & Winter Soldier Serie
  • Hawkeye Serie
  • Wanda / Vision Serie
  • Loki in Serie
  • Lady Sif Serie
  • Marvel’s What If…?
  • Rocket & Groot Serie

Hat zwar weder was mit dem MCU, noch mit Disney+ zu tun. Aber Phil Lord und Chris Miller, die beiden Regisseure, die von Kathleen Kennedy kurz nach dem Dreh von Han Solo – A Star Wars Story gefeuert wurden, dann durch Ron Howard ersetzt wurden, sich im Anschluss Spider-Man – Into the Spider-verse gewidmet und dafür einen Oscar abgestaubt haben, haben nun einen weiteren Deal mit Sony schließen können. Hier geht es um ein Marvel Universum mit den Charakteren aus dem Bestand von Sony, derzeit: Spider-Man (samt Bösewichte, Green Goblin, etc.), Venom/Carnage, Morbius, Black Cat und Silver Sable.

Und weiter zu Star Wars:

  • Eine Rogue-One-Prequel Serie
  • The Mandalorian
  • Clone Wars Fortsetzung

Finn (John Boyega), Poe Dameron (Oscar Isaac) and Rey (Daisy Ridley) in STAR WARS: THE RISE OF SKYWALKER.

Außerdem wurde vor Kurzem ein „The Old Republic“ Film von Kathleen Kennedy bestätigt, also kann es sehr gut sein, dass nach Ende der Skywalker Saga ein Zeitsprung 4.000 Jahre in die Vergangenheit folgen wird. Doch erst kommt das Ende der soeben erwähnten Skywalker Saga auf uns zu und hier ist mittlerweile auch der erste Trailer im Netz zu finden:

Erstmals konnte man Star Wars – The Old Republic als Game (so was wie World of Warcraft) kennenlernen. Ich durfte es mal auf der Gamescom anspielen, hab aber nicht verstanden, was ich da gerade treibe, aber die Trailer waren eindrucksvoll:

Kommen wir zum Schluss noch zu etwas Illegalem. Einem Video vom Set, aufgenommen von der ewigen Pfeife, Peter Quill: