Wuppifornication – Die Götter hassen Euch alle!

Tun die natürlich nicht. Hel vielleicht, aber wer hört schon auf die?!

Eigentlich sollte der Post erst "Funktioniert nicht? WD40 & DUCT-Tape probiert?" und dann "Leidensgenosse #2" heißen. Der erste Leidensgenosse ist Moses Pelham und seine "Geteiltes Leid" Alben-Reihe. Kein Plan ob der Post noch online ist, nach all den Angriffen. Ich hoffe, dass ich spätestens zwischen den Jahren dazu komme die alten Posts wieder einzuspielen.

Und das ist auch einer der wenigen Punkte, die mich von meinem zweiten Leidensgenossen unterscheidet. Ich mach erst Newschool und geh dann Oldschool und er machte erst Oldschool und hat dann (mit ein wenig Überredung) Newschool probiert. Und zwar über einen Blog für das Hell A Magazine.

Ich weiß nicht wie oft ich die Serie nun durch habe, aber Californication ist und bleibt mit Abstand das Beste, was ich an Serie je sehen durfte.

Egal wie im Arsch ich bin, Hank bringt mich wieder auf die Beine. Ich hab keine Ahnung wie viele Schicksalsschläge der Typ in den 7 Staffeln weg gesteckt hat. Auf jeden Fall bringt ihn nichts so schnell aus dem Konzept. Ja, es ist nur eine Serie. Dennoch erkenne ich mich viel zu oft wieder.

Was mir jedoch fehlt, ist diese komplette "Shice drauf" Einstellung, zumindest derzeit. Der Typ verliert die Liebe seines Lebens (mehrfach), er schreibt nach einer langen Blockade (ätzend sowas, als Autor nicht schreiben zu können ist unendlich ätzend, is wie geistiger Samenstau) endlich wieder ein Buch, kauft sich nen neuen 911er und es wird ihm beides am gleichen Abend, kurz nach einem missglückten Antrag an die Liebe seines Lebens, noch gestohlen. Eine Kopie des Buches wird daraufhin durch die Tochter des Neuen seiner großen Liebe unter ihrem Namen veröffentlicht und er kann nichts dagegen tun, da sonst raus kommen würde, dass er mit ihr was hatte, als sie noch minderjährig (was er vorher nicht wusste und auch keiner hätte ahnen können) war. Er überlebt einen erweiterten Selbstmord, verliert einen sehr guten Freund, mit dem er sich nach seinem Tod weiterhin imaginär unterhält und geht trotzdem weiter, ohne ernsthaften Schaden zu nehmen.

Oder er hat eben einen Schaden genommen und ich auch, so dass es mir nun nicht auffällt und wir beide die gleichen Fragen zu der Welt und ihrer Einwohner im Kopf haben und darüber schreiben können.

Somit haben wir die erste Gemeinsamkeit - wir schreiben beide. Außerdem sind wir scheinbar beide Arschlöcher - warum auch immer. Wir versuchen beide über einen Menschen hinweg zu kommen und das mit reichlich Alkohol und Bettgeschichten. Wir sind gern zynisch, wir machen uns gern über alles mögliche lustig und reißen gern Sprüche.

Auf jeden Fall hab ich den Typ sehr schnell, sehr lieb gewonnen. Sogar so sehr, dass ich mir die 7. Staffel laaaaange aufbewahrt habe, bevor ich ready war die letzten Folgen aus Hank Moodys Leben zu erleben. Egal wo ich einsteige, gib mir 4 Folgen Californication und ich schmunzel wieder, zumindest bis zum nächsten Morgengrauen.

Es ist für mich so unendlich schwer in Worte zu fassen, was die Magie dieser Serie ausmacht. Es sind nicht die ebenso unendlich aufeinander folgenden Frauen, es ist nicht der Alkohol oder Drogenkonsum und es ist auch nicht das schreiben. Es ist eher diese Zeit, die lange Zeit in der Hank versucht ans Glück zu kommen. Und gerade damit steht er sich viel zu oft im Weg, denn für andere Männer sieht es oft so aus, als wäre er der glücklichste Mensch der Welt, so viele Ladies, wie er abschleppt. Doch es geht nicht um die Ladies, die sind, wie der Alkohol, nur Mittel zum Swag.

Der Typ, der "Gott hast uns alle" (ne Ahnung wieso der Post hier so heißt? 😉 ), eins von Hanks Büchern (ziemlich beschissen) verfilmt hat, fasst es so zusammen:

"Weißt Du, wieso ich noch einmal mit Dir zusammen arbeiten wollte? Weil Du, wenn Du Dich nicht grad in narzistischer Verzweiflung suhlst, das seltenste bist, was diese Stadt zu bieten hat. Jemand mit ner gottverdammten Vision."

Eine Walküre hingegen schlußfolgerte:

"Du bist gar nicht in der Lage eine andere Frau zu lieben, während Du so dermaßen in Selbsthass zerfließt"

Ich kann dazu nur sagen, wenn man etwas verliert, was man bedingungslos liebt, dann ist es nicht mehr weit dahin, dass man sich selbst abgrundtief hassen lernt. In der Staffel 6 hab ich kurz gedacht, dass Hank erneut lieben gelernt hat, sich und eine andere Frau als Karen.

"Ich versuch zwar in einem Elfenbeinturm zu wohnen, doch eine Flut von Scheiße schlägt dauernd gegen seine Mauern"

Auf jeden Fall find ich Hank einen liebenswerten Pechvogel. Er rutscht zwar von Scheiße zu Scheiße, bringt aber nie wirklich bewusst uncooles Zeug. Ich mein ja, vielweiberei, Alkohol, Drogen. Für viele "gute" Menschen ist das schon too much. Aber er tritt keine Hunde, verprügelt keine Frauen oder macht anderes Zeug, wo bei mir die Hutschnur hoch geht.

Überzeugt Euch selbst oben im Header oder bei Amazon Prime. Hier unten findet Ihr dazu noch ein paar bewegte Bilder von Hank und dazu Bukowski's "So You Want To Be A Writer", die Zeilen bringen's ziemlich auf den Punkt.

Als nächstes werde ich die restlichen "Upcoming Flicks" Posts nachreichen, doch ein Post zu Hank war schon längst fällig.

Danke für Eure Zeit, soweit!

Passt auf Euch auf!

Noch mehr kommende Filmneuheiten: Thriller, Krimis, Weirdos und Animiertes (Upcoming Flicks Part 3)

Willkommen im 3. Teil unserer "Upcoming Flicks" Reihe, beginnen wir diesmal mit einer Fragerunde:

Wer war der erste Tatort Kommissar im Kino? Richtig! Schimanski (Faust auf Faust). Wer war der zweite Tatort Kommissar im Kino? Richtig! Schimanski (Zabou [sogar kurz in Heckinghausen, Wuppertal]). Und nun legen die beiden Nord-Tatorte nach. Erst Kiel und Thorsten Falke aka Wotan Wilke Möhring ab dem 30. September 2015 (doch nur in ausgewählten Lichtspielhäusern, auch im Cinemaxx des Tals) und dann im nächsten Jahr Hamburg mit Nick Tschiller („Ne, nicht Schiller, Tschiller - ich nuschel ein bisschen“ was habe ich gelacht) aka Till Schweiger am 25. Februar 2016. Der Kieler Kino-Tatort trägt den Titel „Verbrannt“ und wird dann am 11. Oktober 2015 im Fernsehen zu sehen sein. Schweiger’s Tatort hingegen ist noch titellos, wird aber zum Teil über den Dächern Istanbuls spielen. Ich als alter Tatort Fan und neuer GEZ-Gegner werde wohl eher den Weg ins Kino nehmen, als den verfluchten Zwangsbeitrag zu latzen. Ich mein wo sind wir denn hier? Zwangsbeitrag?! Ich dachte Hitler wäre tot!

Außerdem kehrt Charlie Croker samt Crew auf die Leinwand zurück, nach „The italian Job“ kommt nun „The brazilian Job“ Details zum Start und zum Plot gibt es noch nicht.

In Money Monster wird der Finanz TV Guru der gleichnamigen Show, Lee Gates (George Clooney) von einem Börsen Spekulanten vor laufender Kamera als Geisel genommen. Mit von der Partie: Julia Roberts und Regie führt Jodie Foster. Starttermin ist der 8. April 2016.

Am 29. September 2017 kommt dann eine Fortsetzung auf die ich persönlich mich sehr freue The Equalizer 2 – Denzel Washington kehrt zurück als Agent der Agency a.D., der nun Aufträge von Menschen annimmt, die sich nicht mehr zu helfen wissen. Jedenfalls ließ das das Ende des ersten Teils vermuten. Im ersten Teil zerschlägt Robert McCall im Alleingang das komplette „Eastcoast Zentrum der russischen Mafia“! Und das mit einer Präzision und Erbarmungslosigkeit, dass man den Typen nur lieb haben kann. Ich freu mich sehr drauf.

Jetzt wird’s wieder weird… Denn Iron Sky ist zurück. Genauer genommen Iron Sky: The coming Race. Genauer Termin steht noch nicht fest. Aber einen Einblick geben uns die Macher bereits:

Noch weirder wird’s dann mit dem Kino-Ableger von „Ripley’s Believe it or not“. Eigentlich eine Serie für jede Menge Kuriositäten – doch nun nimmt Tim Burton sich dem Stoff für das Kino-Publikum an. Ein Start-Termin ist bis dato nicht bekannt.

Auch noch kein genaues Datum hat The Shallows, wird aber ebenfalls nicht gerade leicht zu erklären. Jedenfalls nicht mit irdischen Grundsätzen. 5 Jugendliche sind in den Everglades unterwegs und treffen dort auf so manchen Schrecken, dem sie entkommen müssen, das Ganze soll jedoch noch 2016 in die Kinos kommen.

Zombieähnlich erscheint der Plot zu Patient Zero. Darin greift ein Virus um sich, was jeden Infizierten zu einem rasenden Wahnsinnigen werden lässt. Ein Mann kann komischerweise noch mit den Verrückten reden und begibt sich auf die Suche nach Patient Null, der scheinbar das Heilmittel gegen diesen Ausbruch des Wahnsinns in sich tragen soll. Start hierzu ist der 2. September 2016.

Und dann kämpfen wieder Werwölfe gegen Vampire in Underworld 5 – Kate Beckinsale ist wieder mit von der Partie und das zum letzten Mal. Also ist der Starttermin 21. Oktober 2016 auch der Endtermin der Underworld-Storyline. Doch diesmal soll es auch eine Spezies aus beiden Vökren geben, die mitmischen wird.

Ab hier wird’s animiert. Und da der New-Age Zeichentrick bei den Kids sehr beliebt ist, gibt es hier einiges zu berichten. Sausage Partys zum Beispiel nennt man Partys mit deutlich höheren Männeranteil. Diese Sausage Party wird hingegen voll von bekannten Stimmen, darunter: Seth Rogen (The Interview), Jonah Hill (Superbad), Michael Cera (auch Superbad), Edward Norton (Fight Club), Salma Hayek (From Dusk till Dawn), Bill Hader (Superbad) und David Krumholtz (Superbad) und es geht auch wirklich um Würstchen, die eine Reise antreten um den Grund ihrer Existenz zu finden. Die Sausage Party steigt ab dem 18. August 2016.

Im Film Anubis, der am 23. März 2018 in die Kinos kommt, geht es um einen Wissenschaftler, der durch den Fluch einer Mumie in die ägyptische Unterwelt geschickt wird. Näheres ist jedoch noch nicht bekannt.

Darüber hinaus kommt Madagascar 4 und das sehr wahrscheinlich mit den bereits bekannten Tieren. Termin und Plotdetails gibt es jedoch noch nicht.

Ein weiterer Animationsfilm ist Monster Trucks und der erscheint am 24. März 2016. Bekannte Stimmen hierbei: Rob Lowe (Californication) und Danny Glover (Lethal Weapon). Hier leider auch noch nichts genaueres.

Am 20. Mai 2016 kommt ein Animationsfilm, den man so sicher auch nicht vermutet hätte: Angry Birds. Dennoch bin ich mir, auch wenn genaue Informationen fehlen, ziemlich sicher, dass einige Halblinge ins Kino wollen.

In The Lamb zieht ein kleines, animiertes Lamm in die Welt hinaus um diese zu ändern. Starttermin ist der 08. Dezember 2017, bisher ist niemand gecastet, Plot gibt’s auch noch nicht, aber ein erstes Logo.

THE-LAMB-Title-Card

Nun eine weitere erfreuliche Neuigkeit, wie ich finde: Scooby Doo kommt erneut in die Kinos. Animiert und bereits mit einem Startermin versehen, somit müssen wir uns noch bis zum 21. September 2018 gedulden.

Doch worauf ich mich richtig freue, sieht man in den nun folgenden Bild- und Ton-Beiträgen, schaut sie Euch an:

Man braucht Traditionen, um nicht zu vergessen wer man ist. Thrudheimsche Tradition: jedes Jahr am 31. Oktober lehne ich mich zurück und schaue „Der große Kürbis“ der Peanuts, den ich mir extra in iTunes gekauft habe. Ich habe keine Ahnung ob ich auf Anhieb etwas liebenswerteres als Charlie Brown, Snoopy & Co. in meinem Multiversum benennen kann. Ich liebe die Peanuts, abgrundtief! Und daher freue ich mich wie ein Welpe im Schnee auf den Film in 3D (ich kick Rhymes, huh?).

Allein wenn ich das Klavier spielen höre, die Musik an sich, die Stimme der Lehrerin, Lucy und der Football-wegzieh-Trick – ich hab das Herz weit offen wenn ich die Dudes sehe. Auf jeden Fall ein Pflichttermin. Und der Releasetermin ist für einen nicht-Christen auch echt gut gewählt: 24. Dezember 2015 – also Ihr sitzt unterm Baum und ich im Kino.

Ein weiterer animierter Film, der bereits einen Trailer hat, ist Kung-Fu-Panda 3. Die ersten zwei waren nett gemacht, aber jetzt auch keine absoluten Kracher – meiner Meinung nach. Doch Unterhaltung wird der pummelige Fighter auch dieses Mal sicher wieder bieten. Starttermin ist der 17. März 2016. Soundtrack kann scheinbar was - AC/DC, Baby!

Dann steht und ein Wiedersehen mit den prähistorischen Kumpels aus Ice Age und das zum mittlerweile fünften Mal. Ice Age 5 kommt am 15 Juli 2016 und hat bereits einen genauen Titel: Ice Age 5 – Kollision voraus. Worum es gehen wird ist noch nicht raus, aber der Titel lässt einen Meteoriteneinschlag vermuten.

Außerdem wird es wieder Zeit für Alt-Bösewicht Gru, samt Ziehtöchter und Minions, denn Ich – Einfach unverbesserlich 3 kommt am 29. Juli 2017 in die Kinos. Genaues zur Story ist auch noch nicht bekannt. Ebenfalls zum dritten mal werden Drachen gezähmt, ab dem 19. Juli 2018 in Drachenzähmen leicht gemacht 3.

Und im Zuge der D23 Messe hat „The King of Zeichentrick“ Disney/Pixar seine nächsten Animationsprojekte bekannt gegeben. Mit darunter: eine Neuauflage des Dschungelbuchs. Den ersten Posterentwurf dazu könnt Ihr Euch hier ansehen:

cmefrdcvaaaxsoi-147833

Story dürfte bekannt sein, ich kann mich noch erinnern als Kind im Kinocenter Barmen gewesen zu sein um Mogli, Balu, Bagira und Co. zu feiern. Leider wird das nicht mehr möglich sein, denn das Kino ist ja mittlerweile geschlossen und wird bis zum 14. April 2016 auch bestimmt nicht mehr öffnen.

Der Toy Story 3 Regisseur Lee Unkrich hingegen hat für die restlichen Filmprojekte von Disney/Pixar Poster auf Lager und diese bereits per twitter verbreitet. Tweet bekommt Ihr hier:

In Reihenfolge:

Poster 1 / Der gute Dinosaurier - Start: 26. November 2015

Plot: Der Meteor hat die Erde verfehlt und Dinosaurier leben neben Menschen auf der Erde. Der gutmütige Dino Arlo trifft auf einen kleinen Jungen und begibt sich mit ihm auf eine abenteuerliche Reise.

Wie süß Kino auch ohne Popcorn und Coke sein kann, oder? <3

Poster 2 / Findet Nemo 2: Findet Dory - Start: 29. September 2016

Plot: Nachdem Doktorfisch Dory erfolgreich an der Suche nach Clownfisch Nemo beteiligt war, trifft sie ihre verloren geglaubte Familie wieder, was etwas tricky sein kann, wenn man über ein so löchriges Gedächtnis wie Dory verfügt.

Poster 3 / Toy Story 4 - Start: 28. September 2017

Plot: Bisher noch nichts bekannt und leider auch kein Trailer online.

Poster 4 / Coco (Zuvor: Dia de los muertos) - Start: Noch nicht bekannt

Plot: Bisher noch nichts bekannt und leider auch kein Trailer online, es geht aber scheinbar um den mexikanischen Feiertag der lebenden Toten.

Poster 5 / Cars 3 - Start: Noch nicht bekannt

Plot: Bisher noch nichts bekannt und leider auch kein Trailer online. Es wird jedoch ein Wiedersehen mit Lightning McQueen, Hook, Sarge und Co. geben - find ich gut 🙂

Poster 6 / Die Unglaublichen 2 - Start: Noch nicht bekannt.

Plot: Bisher noch nichts bekannt und leider auch kein Trailer online.

Ohne Poster, aber trotzdem auf der D23 vorgestellt wurden: Gigantic - ein verfilmtes Musical nach Jack und die Bohnenranke in dem der kleine Jack, der in 2018 auf eine gigantische Prinzessin trifft. Die Musik kommt dabei von der Songwriterin hinter "Frozen / Die Eiskönigin".

2327780.jpg-r_x_600-f_jpg-q_x-xxyxx

In Zootopia (Start: 4. März 2016) geht es um eine Welt komplett ohne Menschen, also wahrscheinlich um eine fabelhafte Geschichte. Ein Fuchs muss fliehen, weil er eines Verbrechens beschuldigt wird, jedoch ist Häsin und Polizistin Lt. Judy Hopps ihm dicht auf den Fuchsfersen. Hierzu gibt es bereits einen Teaser - have a guck:

Machen wir hier einen Cut, denn bis dato habe ich nach wie vor seitenweise Material für weitere Posts und wir wollen die einzelnen ja nicht zu lang werden lassen. Somit weiter in der nächsten Runde "Upcoming Flicks".

Vielleicht sogar schon sehr, sehr bald 😉

Bis dahin: Alles Gute!