San Diego Comic Con 2018 – It’s a wrap!

Manche Sachen muss man einfach einsehen. Zum Beispiel, dass Alltagsrassismus existiert und dass er nicht verschwindet, wenn wir unsere rosarote, alles ist friedlich und happy und awesome Sonnenbrille nicht ablegen und uns daran gewöhnen, dass nicht alle Probleme mit Worten zu regeln sind. Oder aber auch, dass man eine San Diego Comic Con 2018 nicht in einem Blogpost zusammenfassen kann.

Doch auch hier gibt es Mittel um alle ausreichend zu informieren. YouTube und den Berichterstattern vor Ort sei Dank. Ich habe somit meine YouTube Abonnementtimeline ausgekippt und eine Playlist für das Wochenende erstellt, die Ihr am Ende dieses Posts findet.

Die einen lieben DC, die anderen Doctor Who und wieder andere (wie ich) lieben Marvel. Hier alle Neuigkeiten und Veröffentlichungen abzudecken ist schwierig. Daher gehe ich hier nur auf Stichpunkte ein und Ihr könnt Euch ja im Nachgang ganz entspannt die Videos aus der Playlist zusammensuchen, die Euch interessieren.

Ich denke, so hat jeder die Möglichkeit sich in seinem Lieblingsfranchise ausreichend zu informieren.

Außerdem findet Ihr im Header wieder einen kleinen Einblick in die Cosplay Welt dieser San Diego Comic Con 2018. Nun aber zu meiner Zusammenfassung.

Es gab Neuigkeiten zur kommenden Staffel von Brooklyn Nine-Nine, einer Netflix Sitcom, die ich jedem empfehlen kann. Das DCEU heißt künftig nicht mehr DCEU, sondern Worlds of DC, nur damit wir uns da einig sind.

Der große Joss Whedon plant ein Buffy Reboot, alle Vampire dürfen sich also ruhig mal warm und sonnengeschützt anziehen. Außerdem ist es nun offiziell, dass Spider Ham / Peter Porker Teil des Spiderverse sein wird. Ihr erinnert Euch an Spiderschwein aus dem Simpsons Film? Das war kein Witz von Homer, es gibt wirklich ein Spiderschwein.

Glass hat nun einen Trailer und daraus lernen wir, dass es nicht nur das Sequel zu Unzerbrechlich, sondern auch zu Split ist und wir hier also auf ein eigenes M. Night Shyamalan Universe hinauslaufen.

Auch Godzilla – King of the Monsters hat nun einen Trailer und demnach dürfen wir uns nicht nur auf Millie Bobby Brown (Elfi / Stranger Things) und Godzilla, sondern auch auf Mothma, Rodan und King Ghidora freuen.

Außerdem wurde der Trailer zu Disenchantment von Matt Groening vorgestellt und das sieht gewohnt gut aus. Auch wenn ich mich frage, wieso Bart wie ein Kobold aussieht.

DC hat darüber hinaus Trailer für Aquaman und Shazam! vorgestellt und ich muss als Marvel Fanboy eingestehen, dass beides gar nicht so schlecht aussieht. Vor allem der Shazam! Trailer sieht sehr interessant aus.

Zum 10-jährigen Jubiläum von Star Wars – The Clone Wars gab es die Meldung, dass es eine weitere Staffel geben wird. Und auch hierzu wurde ein Trailer präsentiert. Der zweite Teil des ES / IT Reboots wurde bestätigt und erste Einblicke gewährt, Horror Fans können sich also auf ein Wiedersehen mit Pennywise, dem lustigen Clown, freuen.

Im Panel zu Predator Upgrade wurden exklusive Filmszenen gezeigt. Beschreibungen dazu findet Ihr in der Playlist weiter unten. Ein neuer Trailer zu Nightflyers von George R.R. Martin wurde vorgestellt und auch ein Trailer zur ersten weiblichen Dr. Who wurde gezeigt. Außerdem wurden erste Einblicke zu The walking Dead Staffel 9 und Fear the walking Dead Staffel 5 gewährt.

Spieletechnisch wurden bunte, bewegte Bilder zu Marvel Powers United VR und Marvel Battle Lines gezeigt und es gab neue Einblicke zum kommenden Spider Man Game.

Mein Highlight in diesem Jahr (nachdem Marvel Studios & Lucasfilms ausgesetzt haben) war Deadpools Dad Rob Leifeld, der in der Star Wars Show zu Gast war und einen Boba Fett aus dem Gedächtnis gezeichnet hat. Außerdem stand er den Menschen von Screen Junkies Rede und Antwort.

Alles Weitere könnt Ihr nun der angekündigten Playlist entnehmen. Es dürfte genug Material für die kommende, heiße Woche vorhanden sein, falls man sich in einem dunklen Raum einschließen möchte, was ich durchaus nachvollziehen könnte. Ich werde die Playlist übrigens erweitern, wenn neue Videos dazu erscheinen. Daher ist die Abfolge der Videos auch chronologisch geordnet. Oben / am Anfang erhaltet Ihr die ersten Einblicke zur SDCC 2018 und am Ende kommen die neuesten Erkenntnisse, so könnt Ihr die Playlist durchschauen und die neuesten Inhalte kommen zum Schluß. Wie eine eigene, kleine SDCC 2018 Zeitreise.

Viel Spaß mit den folgenden Einblicken.

San Diego Comic Con – SDCC 2018

Es ist wieder so weit, ab heute startet die San Diego Comic Con – SDCC 2018 – das Größte für Nerds, was Midgard zu bieten hat. Und auch in diesem Jahr geht es nicht mehr nur um Comics, sondern auch um Cosplay, Filme, Serien, Spiele und vielem mehr.

Oben im Header findet Ihr eine kleine Sammlung von Videos zur Einstimmung und am Ende dieses Posts setze ich Euch eine Playlist mit allen Neuerscheinungen dieser SDCC 2018.

Kino / Filme

Ohne Zeit zu verlieren, starten wir auch direkt mit den Neuerscheinungen im Bereich Film. Vorweg sei gesagt, dass Disney (Lucasfilms & Marvel Studios) an dieser Comic Con nicht teilnehmen wird. Es ist anzunehmen, dass Disney seine Veröffentlichungen auf der eigenen D23 Messe vorstellen wird.

In diesem Jahr werden wir etwas von Aquaman, Shazam! und Wonder Woman 1984 zu sehen bekommen. Scheinbar hat DC die Flinte noch nicht ins Korn geworfen und versucht einen erneuten Angriff auf die Erfolge von Marvel. Marvel wird hingegen, auch wenn Marvel Studios aussetzen, durch andere Rechteinhaber vertreten sein. So trumpft Sony mit einem Panel zu Venom und Neuigkeiten zu Spider Man: Into the Spiderverse auf. Dazu wird der bald im Handel erhältliche Deadpool 2 Superduper Cut präsentiert.

Außerdem werden wir neue Einblicke in den zweiten Film des Godzilla Reboots zu sehen bekommen. RZA, vom Wu Tang Clan, stellt seinen kommenden Film Cut Throat City vor und außerdem werden wir später noch weitere Nachrichten aus dem Hause Wu-Tang in diesem Post zu lesen bekommen. Und zwar in Verbindung mit dem nun folgenden Franchise: den Transformers. Denn die werden auch bald wieder auf der Leinwand vertreten sein, wenn auch nur durch Bumblebee.

Auch ein Panel zu Predator – Upgrade ist eingeplant. Dazu werden wir Näheres zum Sequel von Unzerbrechlich (Bruce Willis, Samuel L. Jackson) mit Glass zu sehen bekommen. Und auch Michael Myers hat noch nicht seinen letzten Amoklauf mit Halloween hingelegt, kehrt er doch aus der Sicherungsverwahrung nach einem Busunfall zurück. Darüber hinaus stellt Lego seinen zweiten Lego Film vor. Zuletzt wird es noch ein Panel zur Feier das 50-Jährigen Jubiläums von 2001 – Odysee im Weltraum geben.

TV / Serien

Auch im Bereich TV / Serien werden einige Geburtstage gefeiert. Doch wir starten erst einmal mit dem, was neu auf uns zukommt. Da haben wir zum einen eine Neuauflage von Magnum. Richtig, Schnäuzer, Ferrari, Hawaiihemden – Thomas Magnum. Diesmal jedoch als Magnum P.I. unterwegs, doch noch immer im roten Ferrari. Mit Nightflyers bringt der Schöpfer von Game of Thrones – George R. R. U. Fuckin. Serious. Tolkien, quatsch, Martin eine neue Serie. Diesmal geht es jedoch nicht in eine fiktive Welt mit Burgen und Drachen, sondern in die unendlichen Weiten des Weltraums.

Matt Groening hingegen war bereits im Weltraum / der Zukunft (Futurama) und der Gegenwart (Die Simpsons) und nun geht es für ihn in die Vergangenheit mit Disenchantment, was als Serie bei Netflix erscheinen wird. Bei Castle Rock dürften allein beim Namen bereits alle Stephen King Fans hibbelig werden, denn so heißt nicht nur die Kleinstadt, in der viele King Storys spielen, sondern auch die neue Serie von ihm und J. J. Abrams auf Hulu. Außerdem wird das neue Sons of Anarchy Spinoff Mayans MC vorgestellt.

Nun zu den Neuigkeiten zu neuen Staffeln bereits existierender Serien. Da wären: Better call Saul, der direkt auch noch den zehnten Geburtstag von Breaking Bad feiern wird, Iron Fist von Marvel & Netflix, The walking Dead & Fear the walking Dead und Preacher (Garth Ennis is a genius!). Außerdem, was mich besonders freut, kommen Neuigkeiten zur kommenden Vikings Staffel und zur zweiten Staffel Cloak & Dagger. Auch der erste weibliche Doctor wird im Doctor Who (Welthandelsorganisation) Panel wahrscheinlich näher vorgestellt werden. Und die neue Staffel zu Star Trek: Discovery wird vorgestellt. Gefeiert werden in diesem Jahr das 40-jährige Jubiläum von Kampfstern Galactica und das 10-jährige Jubiläum von Star Wars: The Clone Wars.

Games / Figures / Collectibles

Im Bereich Spiele / Spielzeug wird das neue Brettspiel zu Star Wars X-Wing vorgestellt und ein Spiel zum Terraforming des Mars, mit dem ungewöhnlichen Namen: Terraforming Mars. Darüber hinaus wird das VR-Game Blade Runner: Revelations der Öffentlichkeit näher präsentiert.

Wahrscheinlich wird es auch wieder diverse Figuren- und Collectibles vorgestellt werden. Hasbro, Funko und Co. fahren ja immer überdimensional auf. Mein persönliches Highlight werden hier jedoch höchstwahrscheinlich die Wu Tang Clan / Transformer Figuren sein, ein sehr cooles Crossover \o/

Zum Schluss die versprochene Trailer-Parade und ich versuche zeitnah alle Neuigkeiten nach der Messe zusammenfassen (und zwischendurch den fehlenden #NewMusicFriday Juni Post kicken).

GamesCom 2016 (Part 1)

Man spürt ihn als Erstes in den Haaren, dann zieht er an den Ohren vorbei und spätestens, wenn er einen an der Nasenspitze kitzelt, kann man den Wind des Wandels nicht mehr ignorieren.

Und in diesem Jahr spürt man gleich 3 Winde aus 3 verschiedenen Himmelsrichtungen. Zählen wir erst die 3 Veränderungen auf und gehen wir dann darauf ein, was dahinter steckt.

1. Geolocation
2. Virtual Reality
3. Argumented Reality

1. Geolocation

Ist schnell erklärt, die Erde hat Koordinaten, man kann sie also mit einem (oder mehreren) Gitternetz(en) überziehen und an bestimmten Stellen Markierungen machen. Diese Markierungen könnten dann nicht einen Ort abstecken, an dem in der realen Welt etwas ist, sondern dort kann dann auch etwas Virtuelles hinterlegt sein, was einem bei einem Spiel hilft. Pokémon Go nutzt dieses Spielprinzip. Die Pokémon sind auf einer virtuellen Karte verteilt und um in dieser virtuellen Welt voranzukommen, muss man sich und sein Smartphone durch die richtige Welt bewegen.

Das ist alles nur der Anfang. Aber ein sehr spannender, da dieses Spiel zu einem beliebten Franchise gehört und somit schnell viele Nutzer für sich gewinnen konnte. Es ist kein überragendes Spiel, aber es ist ein Anfang und es lässt erahnen, was noch auf uns wartet.

Ich habe bereits einige Ideen. Aber ich lass Midgard kommen 😉

2. Virtual Reality

Man kann nun auch endlich die lang prophezeite virtuelle Realität in den ersten Games zu stemmbaren Preisen erleben. Hier wird man mit einer Videobrille mit Kopfhörern ausgestattet und hat dadurch das Gefühl in eine andere Welt zu schlüpfen. Bewegt man den Kopf, sieht man sich auch in der virtuellen Umgebung dementsprechend um, bewegt man sich vorwärts, hört man Äste knacken. Im eigenen Wohnzimmer. Also all das, was wir uns beim spielen mit dem Controller oder Bewegungstrackingsystemen noch vorstellen mussten, kommt nun noch ein Stück näher an uns ran, sodass wir greifbarer in eine andere Dimension eintauchen können.

Gleiches System: Das sind nur die ersten Schritte. Dafür, dass virtuelle Realität in jedem 80er Jahre Computerfilm vorkommt, kommt die zivil bezahlbare Variante doch recht unerwartet. Ich denke, so dürfte es auch den Entwicklern gegangen sein. Und wenn man sich die Spiele so ansieht, dann merkt man, dass auch hier noch alles sehr unausgereift erscheint. Daher bin ich ein Fan davon, wenn auch hier bekannte Franchise verarbeitet werden. Und an den vorgestellten Spielen kann man auch sehen, dass dies keine schlechte Idee ist. Dazu später mehr.

3. Argumented Reality

Nun haben wir globale Positionsbestimmung und virtuelle Realität. Was passiert, wenn wir nun beides miteinander verknüpfen? Dann sieht man seine Umgebung durch einen Bildschirm mit Kamera, die auf das Blickfeld gerichtet ist und auf dem Bildschirm sieht man die echte Welt mit Einblendungen aus der virtuellen Welt. Auch das kann Pokémon Go bereits, wenn auch nur in sehr frühzeitlich. Wenn man jedoch nun an bestimmten Plätzen, zu bestimmten Zeiten auftauchen kann, um mit Smartphone, Smartphone-Brillen-Halterung und Headset bewaffnet an der Seite der Avengers zu kämpfen. Drei Mal dürft Ihr raten, wer dann sofort an diesem Platz stehen wird. Fanboys never die!

Und vorweg so viel: 1. & 3. sind nicht spürbar auf der Gamescom vertreten, es gibt zwar Aussteller auf App-Game-Technologie. Aber ich denke, dass die Grenzen zwischen PC/Konsolen- & App-Game-Hersteller noch mehr verwischt werden müssen, damit man alle technischen Möglichkeiten wirklich vollends ausgereizt hat.

Auf der Gamescom ging es in diesem Jahr um konventionelle Videospiele und eben die nun aufkommenden Virtual Reality Spiele. Für den PC gibt es da die Systeme von Oculus Rift, HTC Vive oder Samsungs Gear VR. Playstation bekommt Playstation VR und für Xbox One wird es Scorpio geben.

Eigentlich mag ich Spiele, wo übertrieben die Post abgeht. Aber in diesem Jahr fangen wir #AusGründen mit den VR Titeln an.

Virtual Reality

Batman Arkham VR

Wie gesagt, die bekannten Franchise werden denke ich das erste VR Spielegeschäft unter sich ausmachen. Als Ersten haben wir da Batman. Nun könnt Ihr zu Hause den Schlüpper über die Strumpfhose ziehen und Verbrechern aller Art die Fresse polieren, aber amtlich. Als Deadpool Fanboy muss ich sagen, dass der Abgang in die Batcave im Video jedoch schon sehr nice aussieht. Batman Arkham VR - gönnt Euch!

Star Trek: Bridge Crew

Ein Trekie-Traum wird wahr - die Brücke übernehmen. Auch das wird in der virtuellen Realität nun möglich.

Resident Evil 7 VR

That's what i'm talking about. Vor knapp 20 Jahren habe ich den Directors Cut des ersten Teils in dunklen Herbstnächten gesuchtet. Diese Atmosphäre, in die man sich da begab, seitdem ziehen mich Zombiehorden magisch an.

Und nun gibt's das auch noch eine Ecke übler - in der virtuellen Realität.

The Climb

Nun zu einem Spiel, was zwar virtuelle Realität kann, jedoch ohne bekanntes Franchise kommt: The Climb. Es geht um's klettern. Das wird sicher auch vielen Kletterererern gut gefallen. Ich befürchte jedoch, dass ich ohne starker Storyline da lange Spaß dran hätte, wenn ich so schon keinen Bock auf klettern hab. Aber seht selbst, es sieht zumindest nice aus.

Konventionelle Games

Warhammer 40.000: Dawn of War 3

Warhammer ist ja auch eher etwas nerdy, wenn man jedoch Leute kennt, die sich damit auskennen - dann macht es echt Fun. Wobei Strategie-Spiele mir auch immer Spaß gemacht haben. Hier ein erster Blick auf Warhammer 40.000: Dawn of War 3.

Elex

Science Fiction Fans kommen im Rollenspiel Elex auf ihre Kosten. Sieht nicht uninteressant aus, was die Essener Spielemacher da gezaubert haben.

Steep

Folgendes: ein Berg, viele Wege hoch und viele Wege wieder runter zu kommen. Darum geht's in Steep. Dazu noch eine offene Spielwelt und eine atemberaubende Grafik und man hat sicher ein paar Stunden Spaß.

Lego Worlds

Wisst Ihr wieso Lego heißt, wie es denn nun heißt? Lego kommt aus Dänemark und dort bedeutet "leg godt" spiel gut. Und som kam der Name zustande. Diesmal hatte Lego (wenn auch etwas spät, meiner Meinung nach) eine gute Spielidee. Denn Lego Worlds ist schnell erklärt: Minecraft auf Lego.

The Legend of Zelda: Breath of the wild

Nintendo konzentriert sich auf das, was sie am Besten können: Spiele, die man auch mit Kids zocken kann, ohne Augen oder Ohren zu halten zu müssen. Der neue Zelda Teil sieht wirklich fantastisch aus O.O

Vikings – Wolves of Midgard

Das Game muss aufgrund seines Titels hier erwähnt werden. Das Video zeigt jetzt nur ein anständiges Hack&Slay. Ich hoffe jedoch, dass auch eine anständige Story dahinter steckt, ansonsten müssen sie es umbennenen, so geht's halt nicht 😉

Game of the Year

Was es heißt Humor zu haben? Ich liebe Superhelden-Filme und ich liebe South Park. Wenn man South Park mag, muss man damit rechnen, dass die irgendwann irgendwas durch den Dreck ziehen, was man liebt. Nun ist es so weit: Superhelden-Filme.

South Park eckt professionell an. Aber South Park hat auch die Macht - JEDES Thema auf der Welt in ca. 24 Minuten vollständig zu erklären. Und das mit ein paar äußerst witzigen Schimpfwortkombinationen. Allein der Titel ist einen Lacher wert: "South Park: The Fractured But Hole" 😀

Und obwohl sie sich über "etwas lustig machen", was ich sehr mag. Ist es doch Thrudheim's Game of the Year - als Denkanstoß für die, die ständig irgendwas scheiße finden müssen, was sie nicht nachvollziehen oder spüren können.

Das Video zu South Park: The Fractured But Hole - findet Ihr im Header.

Was eigentlich mit Batman?!

Also, in erster Linie dürfte es kein Geheimnis mehr sein, dass ich Marvel Comics generell DC vorziehe... Die "The dark Knight" Trilogie fand ich echt gelungen, dennoch hat mein alter Ego ein Problem mit dem Millionär in schwarz:

Dennoch fragt man sich ja, was der Sympathieträger im DC Universum so treibt.

First! Er ist nicht Donald Trump, auch wenn der das behaupten mag. (Ich denke nicht, dass Batman den Begriff "Illegal Aliens" in einem anderen Zusammenhang als Krypton erwähnen würde). Jedenfalls stellt der Flattermann selbst das nun klar. Oder zumindest die Stimme von Batman in der animierten Serie, die seit 20 Jahren läuft und seiner Stimme aus den "Batman Arkham" Games - Kevin Conroy:

Außerdem zeigt Künstler Eduardo Peña den dunklen Ritter aus seiner Sicht:

Der französische Künstler Rémi Noël hingegen zeigt, was Bruce Wayne wohl an einem freien Tag so treiben könnte:

 

Feierlichkeiten zum Release Date des Thrudheimers abgesagt!

Und nun ist es bald wieder soweit. Ich habe es ein weiteres Jahr in Midgard ausgehalten. Der Bifröst hat sich nicht geöffnet und auch sonst ist Rettung ausgeblieben. Letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt hatte ich neuen Mut geschöpft, nun erscheint das schon wieder leicht lächerlich.

Bisher hat es jede Königin von Asgard a.D. noch geschafft zu entkommen und die Welt in der wir leben wird auch nicht lebenswerter. Ich bin immer davon ausgegangen, dass man an Geburtstagen die Geburt vom Feiernden feiert. Mittlerweile glaube ich, da Weihnachten jetzt nicht so richtig mein Ding ist (mehr oder weniger verständlich), dass solche Tage einfach da sein müssen, um in diesem Meer aus Scheiße zumindest mal 24 Stunden lang so zu tun, als wäre das hier Happy Town.

Es lebt sich einfach nicht leichter, wenn man Prinzipien hat. Ich sehe immer öfter, wie die, die sich durch wieseln und die jeden Hintern für einen Vorteil küssen – am Ende doch die Glücklicheren sind. Es geziemt sich nicht, sich nicht zu bücken. Dennoch kann ich mir den geraden Gang nicht abgewöhnen – warum auch immer.

Und auch wenn ich in diesem Jahr Laune für Lustbarkeit hätte, so fehlen doch die Quatloos und die innere Statik um die Menschen in Thrudheim zu empfangen, denen ich trotz meiner Verfassung so viel zu verdanken habe. Ich würde nur ein 1,90 großes, lippenbebendes Nervenbündel sein.

Daher ziehe ich mich allein in Bilskirnir zurück, setze meine Darth-Vader Pappmaske auf und hoffe zumindest die Mittel für einen ordentlichen Umtrunk und einiger guter Happen zu haben.

Was jedoch klar geht – sind Wünsche! Glaub ich zumindest. Und mit Wünschen meine ich diesmal nicht: bessere Welt, besseres Essen, bessere Menschen, Gerechtigkeit, Mitgefühl, Umsichtigkeit, Frauen wieder sehen oder überhaupt mal zu Gesicht zu bekommen, Kinder, Familie, Hunde, fahrtüchtiger Eagle und so was. Sondern eher Zeug, was einem diese Missstände erträglicher macht.

Aus dem Grund – und um Euch zu zeigen, wie Ihr Euch bei Eurem nächsten Geburtstag vor Socken in buntem Papier bewahrt, habe ich ein geniales Feature reanimiert:

Meine Amazon Wishlist

Und das tollste ist, dass man da so ziemlich ALLES findet, was man sich wirklich mal wünschen würde. Neben der Geburtstagsflasche Jack, den Wasabi-Nüsschen dazu (darf ich eigentlich nicht, aber liebe ich), dem 6er Heineken, einem Geburtstagskuchen in der Dose, Comics, Nerd-Merch, Kobe-Rind (kein Spaß!), Mett (kein Typo), Met (kein Typo), Trinkhörnern, Deadpool Caps, Rainbow Cookies, nem 3kg Sack Gummibärchen <3, neue Pappmasken, Douwe Egberts Filterkaffee (liebe ich), Trinkschokolade am Stiel zum einrühren in Milch (liebe ich), Bohnen, Steaks (ohne Kobe), Wagyu-Rind (O.O), Wagyu-Burger (O.O), Games, Jelly-Bellys, Proteinshakes, Twizzlers, Stephen King Romane (an die ich mich bisher aus Ehrfurcht nicht ran gewagt habe), Skittles, Hershey’s, Dr. Pepper Twists, Thor Hämmer in allen möglichen Größen und Werkstoffen und nochmal Masken (Masken sind großartig). Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß auf Wunschlisten-Shoppingtour zu gehen 🙂

Und Spaß ist doch manchmal das Einzige was einem bleibt.

Aber bis zum 1. September ist es ja noch was hin und um die gängigen Späße kurz zu erledigen:

  1. Ja, ich bin und bleibe eine Jungfrau.
  2. Ja, meine Eltern hatten sicher an Silvester Spaß (wenn ich nicht durch den Bifröst auf die Erde geschickt worden wäre).

Hahahahahahahahahahahahahahahaha, lustig!

Ich wünsche Euch hingegen viel Spaß beim durchstöbern/stalken meiner Wünsche. Bis dahin fällt mir sicher noch das ein oder andere ein, was ich noch dazu kritzeln werde.

Die Liste an sich bleibt übrigens bestehen und ich werde sie auch bald als Widget in die Seitenleiste packen – denn, Hey! Wer mag schon keine Geschenke 😉

Ansonsten freue ich mich natürlich auch über jede Zuschrift an diesem Tag, Tweets, Posts, eMails, WhatsApp, Kommentare – ich freu mich über jede einzelne. Auch wenn ich gewissenloses Arschloch in meinem Stress gern mal jemanden vergesse.

Es tut mir sehr leid.

Dennoch jetzt und allgemein: Alles Gute Euch!