It’s gettin hot in here…

Ja, da habe ich den Salat. Es wird heiß. Und sobald es über 30 °C geht, wird es für mich echt übel. Der Rest freut sich, dass Frauen in kurzen Kleidern durch die Straßen laufen.

Ich freu mich über jeden klimatisierten Supermarkt und bemerke, wie ich mich mit der Zeit zunehmend verlangsame. Schlafen ist fast gar nicht mehr möglich, Hirn fühlt sich an, wie ein Milchbrötchen. Trinken scheint das Härteste der Welt zu sein. Ich bin kein Sommer-Mensch.

Obwohl ich die Idee feier. Und sicher viel Spaß hätte, wenn mein Körper nicht allen Anschein nach aus dem Eis stammen würde.

Was ich sehr mag, ist Musik im Sommer. Da ich sowieso nicht richtig vom Fleck komme, hab ich so zumindest einen mentalen Antrieb. Es gibt gewisse Mixtapes (mittlerweile in Serie), die man nur noch schwer an Richtigkeit übertreffen kann. Aber nicht jeder hört ja immer das gleiche Zeug und die wenigsten können sich gleichzeitig mehreres Zeug anhören – es ist kompliziert.

Daher habe ich versucht ein paar Klassiker mit ein paar sommertauglichen, aktuellen Tracks aus allen möglichen Bereichen dazu zu mischen. Außerdem kann man Musik in dieser Woche ganz gut gebrauchen, denn Wuppertal wird 90 Jahre alt und das wird am Samstag auf der Talachse, am langen Tisch gefeiert. Kommt also alle vorbei und bringt Euer Geld mit, für Würstchens und Bier (Oder Gebäck und Fencheltee).

Dafür gibt’s die Musik zur Anreise für Nüsse. Deal?!