Cineastischer Jahresvorausblick 2016

Nächstes Jahr rum. Kleine Schritte, keine Highlights, ich wird mich nie dran gewöhnen. Nehmen wir es also als Markierung der Wegstrecke und als Raum für Fehler und Lernprozesse.

Somit muss ich das Jahr für mich Revue passieren lassen. Einen Jahresrückblick wäre es jedoch nicht wert. Ich denke eher, dass ich diesmal den Blick in die Zukunft wagen sollte, man sollte Chancen erkennen und sie nutzen. Natürlich ist das nur möglich, wenn man wieder festen Stand hat. Ich bin auf dem besten Weg dort hin. Auch wenn der Prozess noch andauert.

Da meine Chancen jedoch noch pendeln, müssen wir uns auf neue Markierungen der Wegstrecke verständigen, die ziemlich einfach prophezeihbar sind. Und am besten auch noch die Zeit, bis zur nächsten Markierung, etwas fliegen lassen.

Lasst uns schauen, was das Kino 2016 für uns bereithält. Also ein cineastischer Jahresvorausblick 2016.

Alles, was bereits einen Trailer hat, werde ich kommentarlos unter diesen Zeilen abbilden. Zum großen Teil habe ich bereits darüber geschrieben oder finde die Zeit dazu nicht. Jedoch sagen bewegte Bilder doch mehr als 150.000 Worte.

Alles, was noch keinen Trailer hat, kommt jetzt.

Dan Brown schickt Robert Langdon aka Tom Hanks zurück auf die Leinwand. In Inferno kommt Langdon einem wahnsinnigen Wissenschaftler auf die Spur, der mit Viren hantiert. Ich mein, gegen wahnsinnige Wissenschaftler ist ja nichts einzuwänden. Solange die Zeitmaschinen aus DeLoreans basteln oder so. Aber Viren - hmmmmm schwierig.

Nachdem vor kurzem die verfilmte Biografie von James Dean in die Kinos kam, soll im nächsten Jahr ein Eindruck des Lebens von Tupac Shakur folgen. Ich fänd das gut. Und es erinnert mich daran, dass ich "Straight outta Compton" noch nicht gesehen hab O.O Potzblitz!

Wer es übernatürlich mag, der darf sich auf ein Van Helsing und Ghostbusters Reboot freuen. Letztere wie bereits berichtet, in weiblicher Besatzung. Weitere Reboots: Jumanji und (ich würde ja sowas von ausflippern) ALF. Wie geil wär das denn bitte. Gordon fucking Shumway for President!

Fortsetzungen von Godzilla und Beverly Hills Cop kommen auf uns zu, sowie auch Videospiel Verfilmungen von Red Dead Redemption, einer neuen Runde Mortal Kombat und Devil May Cry.

Aus der Comic Welt kommen einige Highlights in die Kinosäle. Allen voran - Spawn. Weder Marvel. noch DC, sondern vom "Independent" Verlag Image Comics und trotzdem ziemlich gut. 97 kam bereits eine Verfilmung raus - die war ebenso nicht schlecht. Aber wenn man sich diese heute ansieht, dann merkt man, dass da mittlerweile Animationstechnisch viel Luft nach oben ist.

Von den X-Men sollen noch Solo-Filme für Colossus (im Deadpool Film zu sehen) und Channing Tatum als Gambit folgen. Und es geistert das Gerücht durchs Netz, dass Flash Gordon zurück kehren wird. Interesting!

Ansonsten habt Ihr hier schon mal eine Trailerparade zu 2016. Ich wünsche einen guten Rutsch - wir sehen/lesen/hören uns auf der anderen Seite.

 

PEACE!

 

P.S.: Im Header findet Ihr einen Trailer zum Film, der hier jedes Jahr vor dem Jahreswechsel läuft: Four Rooms - solltet Ihr sehen!

 

Und noch mehr Neuigkeiten für die Leinwände der Welt: Comedy & Satire (Upcoming Flicks Part 4)

Kommen wir nun zu leichter Unterhaltung, die am besten vor dem einschlafen konsumiert wird, denn Lachanfälle lassen einen nicht so schnell einschlafen und leichte Kost einen nicht zu schwer einschlafen.

Also geht es diesmal mit Komödien los. Als erstes mit Lebron James (NBA Pro), der ist nämlich im Gespräch für einen zweiten Teil von Space Jam. Wollen wir hoffen, dass es zu Space Jam 2 kommt, denn der erste Teil war doch einen Anblick wert. Ein weiteres alienlastiges Sequel wird 2018 in den Kinos erwartet. In Men in Black 4 werden Will Smith und Tommy Lee Jones sich wohl wieder ganz in schwarz kleiden und als Men in Black zum vierten Mal in Aktion treten um die Welt vor kriminellen Aliens zu sichern. Ein genauer Starttermin ist noch nicht gesichert und wo wir grad so schön im Safety Mode sind, hier eins der coolsten Safety Videos, was Air New Zealand ihren Passagieren vor TakeOff kredenzt:

Nächstes Jahr steht dann ein weiteres 90’s Sequel an und zwar kehrt der Kindergarten Cop zurück in die Kinos. Diesmal jedoch nicht mit Arnold Schwarzenegger, sondern Dolph Lundgren wird in Kindergarten Cop 2 zu sehen sein. Ein genauer Starttermin ist jedoch noch nicht geplant. Bleiben wir bei Fortsetzungen und zwar bei Zoolander 2 der am 11. Februar 2016 das Licht der Welt erblicken wird.. Zoolander mag wie eine x-beliebige Komödie gewirkt haben und macht, wie so viele Filme in letzter Zeit, die einen lachen lassen sollen, doch auf ein sehr ernstes Problem hin und zwar Kinderarbeit und wie abhängig die Modebranche davon ist. Doch im Vordergrund steht natürlich der Spaß und selbst in dem ersten Teaser Trailer zu Zoolander 2 gibt es durchaus Gründe zu lachen.

Im ersten Teil von Zoolander war auch einer meiner Lieblingsschauspieler und Comedy Star Will Ferrell dabei. Der hatte bereits ein Team Up mit Mark Wahlberg in „Die etwas anderen Cops“ in Daddy’s Home sind sie jedoch erbitterte Rivalen um die Liebe zweier Kids. Der eine als Vater, der andere als Stiefvater. Have a Guck:

Ein weiteres TeamUp von Will Ferrell war ein ebenso weiterer Lieblingsschauspieler/-comedian von mir: Kevin Hart und zwar in „Der Knastcoach“. Nun kommt Kevin Hart himself hingegen mit zwei anderen TeamUps daher. Als erstes in Ride Along 2 mit Ice Cube ab dem 11. Februar 2016 und dann mit Dwayne „The Rock“ Johnson in Central Intelligence ab dem 17. Juni 2016. Jetzt verstehe ich auch, wieso die Zwei in letzter Zeit so oft auf Vine unterwegs waren. Naja, nun erstmal der Trailer zu Ride Along 2:

Nun gibt es den ersten Blick auf das Ghostbusters Reboot und Chris Hemsworth (Thor). In dem rein weiblichen Team, was am 28. Juli 2016 startet, ist Chris natürlich nicht vertreten. Es ist eher komplett verkehrte Welt, denn er wird den Rezeptionisten der Ladies spielen. Hier die ersten Aufnahmen von Mr. Hemsworth:

 

Als nächstes wird es nicht nur lustig, sondern sogar satirisch. Die Yes-Men hatten bereits zwei echt super witzige Dokus draußen und jetzt legen sie nach. Sie sind eine Gruppe von Aktivisten, die sich einfach als Unternehmen oder Organisationen ausgeben und an Seminaren, TV-Auftritten und ähnlichem teilnehmen und dann die wirklichen Ansichten des parodierten Unternehmens oder der parodierten Organisation überzogen darstellen. Und so wie es aussieht, werden sie in Yes-Men: Jetzt wird es persönlich noch ein wenig mutiger. Ich habe Euch hier mal die erste und die zweite Doku, sowie einen Trailer zur nun erscheinenden, eingefügt. Start zur aktuellen war der 20. August 2015.

Eine ordentliche Gesellschaftsverarsche kommt wieder von Sascha Baron Cohen, sagt Euch nichts? Ali G, Borat, Brüno und der Diktator aber schon, oder? In Die Brüder Grimsby spielt er einen idiotischen Bruder und Fußball-Hooligan, sein Bruder hingegen ist Top-Agent und leidet natürlich unter der kompletten Blödheit seines. Sascha Baron Cohen wechselt für diesen Film den Regisseur und kurzzeitig das Filmstudio (sonst Paramount, diesmal Sony) er unterschrieb daraufhin für zwei neue Filme wieder bei Paramount und begründete das in Hinsicht auf The Wolf of Wall Street wie folgt:

Jedes Studio, dass einen Film in die Kinos bringt, in dem Leonardo DiCaprio Koks vom Anus einer Nutte zieht, ist ein Ort, den ich mit Freude meine Heimat nenne.

Ich liebe den Typ <3. Start zu Die Brüder Grimsby ist der 03. März 2016. Bisher leider noch kein Trailer.

Kommen wir jetzt zu Billy Lynn. Billy Lynn ist Soldat und gehört zur Bravo Squad, die aus dem Irak Krieg auf Propaganda Tour in die Staaten geschickt wurde, nachdem sie in einem Gefecht eine feindliche Elitetruppe im Alleingang erledigten. Nun sind sie unter anderem zu einem Spiel der Dallas Cowboys eingeladen und dürfen dort sogar in einer VIP Lounge mit vielen reichen Menschen das Spiel sehen. Der Film dahinter heißt: Billy Lynn's Long Halftime Walk und kommt am 11. November 2016 in die Kinos. Besetzung: Kirsten Stewart, Vin Diesel, Steve Martin und Chris Tucker. Ebenfalls noch kein Trailer.